Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 350 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 35  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Johanna in Nordjütland
BeitragVerfasst: Mo 5. Jun 2017, 21:18 


Registriert: Do 10. Mär 2011, 18:25
Beiträge: 2264
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Hej alle zusammen :winker:

Wie versprochen, habe ich dann mal einen neuen Zopf gestrickt :mrgreen:

Wir sind seid gestern zurück und ich werde mich schnellstmöglich an meine Berichterstattung setzen. Vorab: Wir hatten schon bessere Urlaube in DK, aber es gab natürlich trotzdem einige Highlights :)
Ein paar wenige Infos gibt es auch zu verteilen und mit einer übersichtlichen Menge an Bildern (sehr magere Ausbeute an Sonnenuntergängen :pff: ) schmeiße ich dann ebenfalls um mich. Mal sehen, vielleicht lege ich morgen schon los -?-

Wünsche Euch noch einen schönen Rest-Pfingst-Montag-Abend ;)

LG
Johanna :flag:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Johanna in Nordjütland
BeitragVerfasst: Mo 5. Jun 2017, 22:19 

Benutzeravatar


Registriert: Di 14. Aug 2012, 12:00
Beiträge: 1184
Wohnort: HAMBURG
Postleitzahl: 22159
Land: Deutschland

Na endlich!!!
:pff: :pff: :pff:

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Johanna in Nordjütland
BeitragVerfasst: Mo 5. Jun 2017, 22:33 

Benutzeravatar


Registriert: Di 21. Dez 2010, 11:55
Beiträge: 2037
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Hej liebes Johannalein,

nun mach schon...... :pff: :pff: :pff:

Ungeduldige Grüße
Krabbe :winker:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Johanna in Nordjütland
BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 08:26 

Benutzeravatar


Registriert: Fr 31. Okt 2008, 16:15
Beiträge: 1922
Wohnort: bei Hannover
Land: Deutschland

Hej Johanna :winker:

man ist euer Urlaub schnell vorbei gegangen. Wart ihr wirklich 3 Wochen weg -?-

Jedenfalls freue ich mich jetzt wieder auf deine Berichte :daumen:

LG Hescha :dkfahnensmilie:

_________________



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Johanna in Nordjütland
BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 16:02 

Benutzeravatar


Registriert: Di 3. Aug 2010, 10:51
Beiträge: 1547
Wohnort: Nähe Hamburg
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Wird aber auch Zeit :pff: :daumen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Johanna in Nordjütland
BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 16:03 

Benutzeravatar


Registriert: Di 3. Aug 2010, 10:51
Beiträge: 1547
Wohnort: Nähe Hamburg
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Ups... bitte löschen

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Johanna in Nordjütland
BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 21:34 


Registriert: Do 10. Mär 2011, 18:25
Beiträge: 2264
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Danke Euch, allerdings nicht für die Ungeduld :mrgreen:
Wie soll ich denn gleichzeitig fahren und Berichte schreiben? Bin doch kein MFM :pff:
Aber jetzt soll es losgehen....

LG
Johanna :flag:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Johanna in Nordjütland
BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 22:13 


Registriert: Do 10. Mär 2011, 18:25
Beiträge: 2264
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Lønstrup vom 13.05. bis 03.06. 2017

Die Anreise

erfolgte allerdings schon am 12.05., weil wir das Experiment einer Zwischenübernachtung geplant hatten. Pünktlich um 10 Uhr starteten wir mit einer packtechnischen Versuchsversion um festzustellen, ob es tatsächlich im September – wenn wir zu viert sind – ausreicht, mit dem Lodgy incl. Dachbox auf Tour zu gehen
Bild
Na ja, die Karre war trotzdem zu ¾ vollgeladen (natürlich noch ohne Turban auf dem Dach), aber wir benötigen dann hoffentlich keine zwei Curver mit Verbandsmaterial mehr und können den Rollator allein zuhause lassen. Schwager und Tochter werden die Auflage bekommen, jeweils mit max. 2 Reisetaschen anzutanzen. Dann sollte das wohl gehen. Ob das ganze Angelgedöns noch zusätzlich reinpasst, hängt jedoch davon ab, ob Schwagerherz bereit ist, die Fahrt auf der Anhängerkupplung zu verbringen Bild

Zurück zum 12.05.: Bis Münster lief alles prima, dann kamen „endlich“ die ersten Baustellen in Sicht. Das blieb dann auch bis weit hinter Hamburg so, aber ehrlich gesagt – was wäre eine Reise nach DK ohne gefühlte 300 Km Bautätigkeit? Erstaunlicherweise – und das am Freitag – gerieten wir aber in keinen Stau, während sich auf der Gegenfahrbahn stellenweise 10 Km lange Schlangen gebildet hatten. Na, Prost Mahlzeit! Die Rückfahrt kann ja lustig werden, dachten wir uns so :roll:

Um halb sieben haben wir dann also ohne große unangenehme Vorkommnisse das Grenzmotel in Harrislee (Flensburg) erreicht. Der MFM hatte sich logischerweise bereits von daheim aus erkundigt, ob es denn auch noch ein Zimmer für uns gab. Der Pächter/Eigentümer erläuterte ihm, dass er gerade noch ein einziges frei hätte. Nun, ich will ihm ja nix unterstellen, aber bei einem Angebot von 24 KOMFORTABLEN Doppelzimmern waren dann tatsächlich 4 belegt (es sei denn, die anderen Gäste waren ohne Auto da). Wir bekamen eine Art großzügige Besenkammer zugewiesen, die zwar sauber, aber ohne jeglichen Komfort war. Ca. 14 qm incl. Bad. Ok, für einmal Schlafen ging es, aber wir hatten echt Probleme mit dem Übernachtungskrempel, weil es nur einen Minitisch und zwei Stühle gab. Insgesamt stimmte unserer Meinung nach das Preis-Leistungsverhältnis nicht. 89 Kröten ohne Frühstück. So ganz verstehen wir die guten Bewertungen für das Etablissement auch nicht. Wir jedenfalls würden es nicht weiter empfehlen, aber vielleicht mag es ja doch mal jemand von Euch versuchen: http://www.grenzmotel.de/ Bild

Nun wollten wir aber auch noch zu Abend essen. Gut, da hat der Pächter/Eigentümer einen Pluspunkt gemacht, indem er uns das Ristorante Isabella empfahl: http://www.ristorante-isabella.de/restaurant/
Schönes Ambiente, flottes und freundliches Personal (der Boss hatte seine Augen aber auch überall), moderate Preise und gutes Essen. Obwohl das Lokal brechend voll war, mussten wir auch nicht lange warten. Wir vergeben hier ohne mit der Wimper zu zucken fünf goldene Pizzateller Bild

Schlafen ging halbwegs, obwohl die Betten sehr weich waren, aber Frühstück gab es keins. Ohne rot zu werden, hatte der Pächter/Eigentümer gesagt, dass man das vorher bestellen müsste, damit er einkaufen könne (für die paar Gäste lohne es sich nicht, ein Buffet bereit zu stellen). Ok, wir waren voll begeistert :grr: . Immerhin gab er uns aber auch hier einen Tipp, wo man sich den Bauch vollschlagen könnte.
Nun ja, es war nicht weit und lag auf dem Weg zur Autobahn. Das ist aber auch das einzig wirklich Positive, was wir dazu sagen können. In unserer Hitliste steht diese Location nicht ganz oben, genauer gesagt, ist sie nicht mal in den Viersener Charts: http://poetzsch-padborg.dk/ (ist aber noch Harrislee). Es war halbwegs genießbar, ja. Und bezahlbar auch, aber die Kantinen- Atmosphäre verhinderte – zumindest bei uns – einen längeren Aufenthalt. Schwamm drüber... ;)

Nachdem wir den röchelnden Tank ebenfalls gefüttert hatten, ging es um 9:40 Uhr weiter. Ganz entspannt muss ich sagen. Macht schon was aus, halbwegs ausgeschlafen auf Tour zu gehen. Auch an der Grenze gab es nur ca. 5 Minuten Wartezeit (morgens ums 10 ist die Welt halt noch in Ordnung). Auf der E45 gab es allerdings ein ziemlich hohes Verkehrsaufkommen und – man höre und staune – sogar zwei Baustellen! Nichts desto trotz gerieten wir nicht in einen Stau und waren um 14:30 Uhr nach gemütlicher Fahrt (über Brønderslev) an der Schlüsselbude in Lønstrup. Es erwarteten uns 15°, ein bisschen Wind und ein freundlicher Sonne-Wolken-Mix. Also alles wie fast immer. Eine halbe Stunde später versuchte ich verzweifelt, unser Automobil rückwärts in den Carport zu bekommen. Leider war das Grundstück sehr uneben und mit einem tiefer gelegten Wagen hätte man keine Chance, den Auspuff zu retten Bild
Soviel zur Anreise.

Das Haus

lag offen und frei ca. 100 m Luftlinie vom Meer entfernt und erwies sich als alt aber sauber (zumindest an diesem Tag). Es roch ziemlich muffig, weil sich vor uns schon länger keine Gäste hierhin verirrt hatten. Nach anständigem Lüften ging es dann aber am nächsten Morgen. Was mich zunächst sehr gestört hatte, war der Teppichboden in den Schlafzimmern, weil Hundis zugelassen waren. Diese Sorge war allerdings unnötig. Es befanden sich nirgends Haare. Dafür gab es allerdings eine Menge von diesen Staubfängern (Nippes).
Ich muss dazu sagen, dass das Haus eine Notlösung war (weil wir das was wir haben wollten und – zum Glück, wie sich später rausstellte – nicht bekommen haben wegen zu zögerlicher Buchung) und auf den Bildern auch nicht erkennbar war, dass es einen mehr oder wenigen flauschigen Bodenbelag hatte. Unter`m Strich würden wir jedoch sagen, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis durchaus stimmte Bild

Noch kurz ein paar Worte zum ersten Abend:

Eigentlich wollten wir zum Essen ins Café Karlsson: http://cafekarlsson.dk/ , aber laut der außen angeschlagenen Futterkarte gab es dort nur Fisk. Leider ist der MFM kein Freund von Meerestieren, zumindest nicht, wenn es ums Essen geht (beim Angeln sieht die Sache etwas anders aus). Insofern entschieden wir uns dann für das daneben liegende Café Kysten: http://www.loenstrup.dk/cafe-kysten-gdk595162
Das Lokal wird von sehr netten türkisch stämmigen (vielleicht sind es auch noch Türken, das weiß ich nicht) Wirtsleuten betrieben. Die Speisekarte ist begrenzt, aber für jeden sollte etwas dabei sein. Geschmacklich in Ordnung, aber Gourmets sollten sich vielleicht anderweitig orientieren. Wir sind pappsatt geworden und waren zufrieden. Auch hier ist das P-L-V – nach unserer Ansicht – durchaus annehmbar Bild

Um die Kolonien wenigstens teilweise wieder zu verscheuchen, erbarmten wir uns und gingen kurz runter zum Wasser. Ja, es war immer noch da und man konnte es tatsächlich sehen! Das war in diesem Urlaub – wie ich später noch genauer berichten werde – keine Selbstverständlichkeit.
Im Anschluss – nach fünfminütigem Aufenthalt am Strand – wankten wir dann todmüde Richtung Marup Kirkevej (das Auto haben wir aber auch mitgenommen). Noch ein bisschen ESC, wofür man hätte ja nicht wirklich so lange aufbleiben müssen und ein paar Seiten im e-book-reader, dann war dieser Tag auch schon Geschichte Bild

Ob der MFM Bilder gemacht hat, kann ich noch nicht sagen. Falls ja, werde ich dann wahrscheinlich morgen mal wieder das Forum damit zumüllen... Bild

LG
Johanna :flag:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Johanna in Nordjütland
BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 23:10 

Benutzeravatar


Registriert: Di 21. Dez 2010, 11:55
Beiträge: 2037
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Hej Johannalein,

ich könnnnnte jetzt sagen, ich bin von deinem heutigen Bericht begeistert, wenn ich nicht sogar ganz doll begeistert wäre :aetsch: .

Ich würde mal so sagen, wenn ihr im Herbst-Urlaub neben der Angelausrüstung deines Schwagerherzens bereit wäret, mich auch noch mitzunehmen, ich nehme, bescheiden wie ich bin :--: , auch den Platz auf dem Auspuff ein (der Wärme wegen dann aber im Bikini... -ich weiß jetzt nicht, was es da zu lachen gibt :grr:- )

Deine gemachten Erfahrungen sind mir so nahe gegangen, als wäre ich selbst dabei gewesen :D . Tut gut, wenn man schon 2 Urlaube ausfallen lassen musste :daumen: .

Mach also weiter so, aber bitte zack-zack... q:p

Höchst erfreute Grüße
Krabbe :winker:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Johanna in Nordjütland
BeitragVerfasst: Mi 7. Jun 2017, 08:16 


Registriert: So 13. Mär 2011, 00:08
Beiträge: 719
Wohnort: Seesen Harz
Postleitzahl: 3
Land: Deutschland

.......ENDLICH.....
Johanna, Danke q:p
Es macht einfach Freude von euren Erlebnissen zu lesen. Du schreibst in einer herrlich, frischen Art.
Wenn du nicht so schnell schreibst, dann habe ich im Urlaub ( Sa. geht es los) auch noch etwas davon :lol:
Ebeltoft wir kommen.
:dkfahnensmilie: :dkfahnensmilie:

_________________
Sehnsucht ist das beste Zeichen von Liebe


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 350 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 35  Nächste



Suche nach:

Auch interessante Themen


Gehe zu:  
Powered by phpBB

Passwort vergessen?



Content Partner

Mit einigen themenverwandten Webseiten gibt es Partnerschaften die dabei helfen, noch mehr DK-Freunde auf das Dänemark Forum aufmerksam zu machen:

Mehr Infos