Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: haus erstmal umbauen und "bewohnbar" machen
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 22:39 

Benutzeravatar


Registriert: Mi 11. Aug 2010, 22:41
Beiträge: 817
Postleitzahl: 24680
Land: Deutschland

hihi leude,

ich ahbe eben alte freds gelesen und fand lustige plauderein über alles drum und dran in dk :§

ich dachte dann, was macht man so bei ankunft??
ich muss zugeben, dass wir oft die möbel erstmal in eine für uns
wesentlich bessere konfuguration stellen, damit der optimalen nutzung des fh nix mehr im wege steht.
ein freund von uns hat sogar schonmal eine deckenleuchte umgehangen q:p :§
als wir jetzt in hou/hals waren haben wir direkt, wie auch 2013 die coutch vor das fenster mit meerblick gestellt...
sowas machen wir oft. es ist auch schon vorgekommen, dass wir nach 2 wochen gar nicht mehr wussten, wie die einrichtung bei anreuse war und im inet nachgeguckt haben :§ :§ :§ :§

macht ihr das auch?

betten zusammenrücken ist sicher der klassiker... :daumen:
(danke nochmal füür den tipp mit den kabelbindern!!! :daumen: von wem war der nochmal -?- -?- -?- )

liebe grüße

lillepige :flag:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: haus erstmal umbauen und "bewohnbar" machen
BeitragVerfasst: Mi 10. Jan 2018, 02:28 

Benutzeravatar


Registriert: Fr 10. Apr 2015, 12:23
Beiträge: 395
Wohnort: Nordjütland
Postleitzahl: 9492
Land: Dänemark

Also wir haben so was bisher noch nie gemacht und wenn ich ehrlich bin würde mir das als Ferienhauseingetümer auch nicht gefallen wenn die Urlauber die Möbel umstellen.. sieht jeder anders aber ich wäre davon nicht begeistert wenn die Urlauber in dem Ferienhaus in Henne Strand das machen.. immerhin ist das Inventar/Möbel auch nicht deren Einrichtung.. -?- :nana:

Ob den anderen Dänen das so gefällt ist auch eher fraglich -?- weiß auch gar nicht warum man das macht? Wenn einem die Position der Möbel usw nicht passt muss man das Haus doch nicht mieten.. das wäre genau so als wenn wir zu den Urlaubern nachhause fahren und da alles umstellen.. Das ist jetzt nicht böse gemeint aber ich halte davon reichlich wenig :eh:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: haus erstmal umbauen und "bewohnbar" machen
BeitragVerfasst: Mi 10. Jan 2018, 09:51 

Benutzeravatar


Registriert: Fr 19. Jun 2015, 08:36
Beiträge: 206
Wohnort: Im schönen Rheinland
Land: Deutschland

Wir fangen auch nicht an, großartig Möbel umzustellen. Vom Aufwand mal ganz abgesehen. Ich kann gut verstehen, dass die Eigentümer sowas nicht gerne sehen.

Wir fahren ja immer nur zu zweit in ein Haus für 6-8 Personen.
Bei 3 oder 4 Schlafzimmern finden wir für uns zwei immer eins, wo uns die Anordnung der Betten gefällt. :D Das einzige, was wir schon mal machen.... Ein paar überzählige Stühle vom Esstisch in einem Schlafzimmer parken, am Tisch brauche ich Platz.

2016 in Rønde mussten wir allerdings ein bisschen räumen, da die reichhaltige Babyausstattung (Wanne, Bettchen etc.) und die Terassenstuhlauflagen in der Sauna gelagert waren. ;)

Mehr aber auch nicht!

Liebe Grüße
Kira

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: haus erstmal umbauen und "bewohnbar" machen
BeitragVerfasst: Mi 10. Jan 2018, 09:55 

Benutzeravatar


Registriert: Fr 31. Okt 2008, 16:15
Beiträge: 1965
Wohnort: bei Hannover
Land: Deutschland

Hej :winker:

ab und an stellen wir auch die Möbel um. Vorher mache ich dann allerdings immer Fotos, um sie bei Abreise wieder an den richtigen Ort zu plazieren.

Was mich fast immer fürchterlich nervt, ist das unorthodoxe Einräumen der Küchenschränke :x

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Vermieter immer alles kreuz und quer stellt und ohne Sinn und Verstand die Schränke füllt -?- Ich denke eher, dass sind die Gäste, die nur alles schnell irgendwie wegräumen wollen.

Da bin ich des öfteren am Sortieren und meist bleibt es dann auch so stehen.

LG Hescha :dkfahnensmilie:

_________________



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: haus erstmal umbauen und "bewohnbar" machen
BeitragVerfasst: Mi 10. Jan 2018, 10:55 

Benutzeravatar


Registriert: Di 2. Dez 2014, 12:13
Beiträge: 118
Wohnort: Minden (NRW)
Postleitzahl: 32429
Land: Deutschland

Hej!

Mir würde das auch so nie wirklich in den Sinn kommen ehrlich gesagt!?

Das Einzige was schon mal ein paar cm verrückt wird ist (sofern vorhanden) nen Sessel mit dieser Beinauflage. Der wird wenn, dann eher in Richtung Ofen oder Blick geschoben...

Gruß, René

_________________



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: haus erstmal umbauen und "bewohnbar" machen
BeitragVerfasst: Mi 10. Jan 2018, 14:44 

Benutzeravatar


Registriert: Di 3. Aug 2010, 10:51
Beiträge: 1575
Wohnort: Nähe Hamburg
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Wir haben auch schon mal was umgestellt, meist Deko-Sachen, die uns auf den Tischen im Weg stehen :§

Es wird aber vorher ein Foto gemacht und bei der Abfahrt wieder alles ordentlich hingestellt.

Ich muss aber zugeben, dass wir auch schon mal Betten zusammengestellt haben, die auseinander standen und in einem Haus haben wir mal eine Couch umgestellt. Die stand im "Flur" und es war zu wenig Sitzfläche im Wohnzimmer, so dass wir alle gar nicht gemeinsam dort sitzen konnten. Die Couch ist natürlich dann wieder auf ihren ursprünglichen Platz gewandert.

@Hescha
Das mit den Küchenutensilien nervt mich auch. Man sucht sich teilweise um und dumm. Da lobe ich mir manche Häuser, die an ihren Küchenschränken Aufkleber haben, auf denen explizit draufsteht, was in den Schrank soll :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: haus erstmal umbauen und "bewohnbar" machen
BeitragVerfasst: Mi 10. Jan 2018, 14:56 

Benutzeravatar


Registriert: Fr 10. Apr 2015, 12:23
Beiträge: 395
Wohnort: Nordjütland
Postleitzahl: 9492
Land: Dänemark

Das mit dem Küchen Geschirr ist leider wirklich schlimm.. jedes mal wenn wir wieder nach Henne in unser Ferienhaus mal fahren ist das wieder durcheinander gewürfelt weiß auch nicht wieso das manche einfach so rein schmeißen -?-

Wenn wir allerdings selbst in ein °Fremdes° Ferienhaus fahren in dem fall ja meistens Vederso klit und Umgebung dann haben wir das noch nie wirklich so erlebt ..dort in der Ecke buchen wir bei Klitferie immer.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: haus erstmal umbauen und "bewohnbar" machen
BeitragVerfasst: Mi 10. Jan 2018, 15:09 

Benutzeravatar


Registriert: Mi 11. Aug 2010, 22:41
Beiträge: 817
Postleitzahl: 24680
Land: Deutschland

oh ha ein brisantes thema :rotbacke:

also wenn das sofa in einer dunklen ecke steht und vor dem riesenfenster mit meerblick und der tv-ecke ein winziger tisch mit 4 stühlen, wandert das sofa vor tv ans fenster :D

das mit der lampe war mir auch ne spur zu krass, aber der freund wollte es so, also mitgezogen... :pff:

ist auch nicht immer so, aber vor allem, wenn sessel irgendwo stehen und nicht nahe couchtisch, kamin etc....

in den "hausregeln" steht sogar, dass man am ende des urlaubs alle möbel wieder
zurückstellen soll, weswegen ich denke, dass das durchaus ab und an vorkommt, sonst müsste das doch nicht angesprochen werden :winker:

@ hescha: ich wusste, dass du mich verstehst :lol:
die küchenschränke hab ich schon oft komplett geputzt und sinnvoll wieder eingeräumt. dass diese kreative ordnung auf dem gemüsebeet der besitzer gewachsen ist, wage ich mal sehr zu bezweifeln -?- :§

naja, es bleibt also spannend!

lg

lillepige :flag:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: haus erstmal umbauen und "bewohnbar" machen
BeitragVerfasst: Mi 10. Jan 2018, 17:16 


Registriert: So 13. Mär 2011, 00:08
Beiträge: 726
Wohnort: Seesen Harz
Postleitzahl: 3
Land: Deutschland

:lol: :lol: :lol:
und ich dachte schon wir sind nur so "verrückt"
Wenn ich im Netz ein Haus entdecke welches uns super gefällt und es lediglich an der Stellung der Möbel liegt es evtl nicht zu buchen, schauen wir noch einmal gemeinsam nach Möglichkeiten.
Sollten wir meinen ohne großen Kraftaufwand durch umstellen einiger Dinge,es für uns hyyge zu gestalten, dann ist es schon gebucht.
Es wäre doch -?- wie soll ich es freundlich nennen -?- blöd? wenn ich räumliche Möglichkeiten habe, aber die Sitzgelegenheiten so gestellt sind das ich anstatt auf die schöne Landschaft, blöd gegen die Wand glotzen muss. :rotbacke:
Dann ordne auch ich die Schubladen in der Küche und fühle mich im Anschluß 13/20 Tage sauwohl.
Am Abend des 13/20 Tages wird wieder zurück gestellt, Koffer gepackt, Auto beladen geputzt und am Morgen geht es dann gut erholt zurück.
Zurück bleibt ein sauberes Haus und der Gedanke alles genossen zu haben.
Eure Mette

:dkfahnensmilie: :dkfahnensmilie: :dkfahnensmilie:
( übrigens haben wir es auch schon des öfteren gelesen das die Möbel beim verlassen wieder an den gleichen Standpunkt gestellt werden müssen.) Ist doch logisch...

_________________
Sehnsucht ist das beste Zeichen von Liebe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: haus erstmal umbauen und "bewohnbar" machen
BeitragVerfasst: Do 11. Jan 2018, 14:00 


Registriert: Sa 5. Sep 2009, 12:37
Beiträge: 344
Wohnort: Schleswig-Holstein
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

Also ein Sofa oder Sessel haben wir auch schon mal -bodenschonend- umgestellt oder einen Tisch etwas verrückt, wenn uns die Anordnung nicht praktisch war oder alle was von der schönen Aussicht haben sollen.
Ebenso haben wir schon Stehlampen umgestellt,wenn diese nicht Lesefreundlich standen, und Dekosachen von Ess-oder Sofatischen weggestellt, weil es uns im Weg war und bevor es dann kaputt geht, räume ich es auf ein Regal oder in ein nicht genutztes Zimmer.
Außerdem räumen wir uns in der Küche, wenn nicht vorhanden, einen Schrank für Vorräte leer. Am Ende des Urlaubes wird die alte Ordnung immer wiederhergestellt.
Da wir Häuser auch schon mehrfach gebucht haben, ist das wohl auch nie negativ aufgefallen.
Dafür sind wir aber sehr vorbildlich bei der Pflege von Pflanzen in und ums Haus,käme mir nicht in den Sinn, da irgendwas vertrocknen zu lassen :)

Ein absolutes No-Go sind Umbaumaßnahem, die zu Schäden führen wie z.B.
Lampen umhängen, dazu muss meist eine neue Aufhängung geschaffen werden.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste



Suche nach:

Auch interessante Themen


Gehe zu:  
Powered by phpBB

Passwort vergessen?



Content Partner

Mit einigen themenverwandten Webseiten gibt es Partnerschaften die dabei helfen, noch mehr DK-Freunde auf das Dänemark Forum aufmerksam zu machen:

Mehr Infos