Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1254 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 126  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wenn Johanna auf Reisen geht...
BeitragVerfasst: Do 27. Jun 2013, 00:11 


Registriert: Do 10. Mär 2011, 18:25
Beiträge: 2006
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

... dann ist es garantiert (wettermäßig) der falsche Zeitpunkt Bild! Aber alles schön der Reihe nach.

Samstag 08. Juni

Die Anreise

Um kurz vor 5:00 Uhr morgens war Start am Niederrhein (von zu Hause sind wir um halb vier losgedüst). Wir erlebten einen herrlichen Bild aufgang und der Planet blieb uns tatsächlich bis zur dänischen Grenze treu. Vorher jedoch schrie unser viel zu kleines Fortbewegungsmittel noch vor DurstBild. Also an der – wie immer – vollen Raststätte Hüttener Berge einen unfreiwillig langen Stopp eingelegt. Unfreiwillig deshalb, weil scheinbar die Hälfte der Deutschen und ein paar weitere DK-Verrückte (Österreicher, Schweizer, Niederländer…) auf dem Weg in eben dieses :flag: unterwegs war, und auch nicht die wild blinkende Alarmmeldung des Tankanzeigers ignorieren konnten.


Dann kam die Grenze und es war Schluss mit lustig. DK empfing uns mit 12°, grauem Himmel und mittleren Bild. Die Sonne kam zwar zwischendurch mal kurz durch, um uns den Stinkefinger zu zeigen, aber das war es dann auch schon :(

In Hvide Sande unterbrachen wir nochmals die Fahrt. Eigentlich wollten wir nur noch eine letzte kurze Pause einlegen, aber es wurde wieder ein unfreiwillig langer Aufenthalt daraus. Warum? Es soll noch mal einer sagen, in DK wäre außerhalb der Saison der Bild begraben…

Auf dem großen Parkplatz am Troldbjerg war im wahrsten Sinne des Wortes die „Hölle los“. Einige Hunderte Mitglieder des MC Ringkøbing hatten sich dort im Zuge eines Motorrad-Events zu einer Verköstigung eingefunden. Solange die Maschinen (von uralt bis nagelneu) standen, war ja alles gut, aber da wir nicht in den Pulk der abfahrenden Bild geraten wollten, warteten wir ab, bis diese zum Aufbruch bliesen. Leute, der Nürburgring bei einem Formel 1 Rennen ist nichts dagegen!!! Ich denke, die DB Zahl wurde weit übertroffen. Zudem fand auch noch in Søndervig das alljährliche Oldtimer-Treffen statt. Die Oldies fuhren fröhlich hupend – mitten zwischen den Höllenmaschinen – Richtung Norden an dem Parkplatz vorbei Bild

Als wir weiterfahren konnten, sahen wir bald darauf Schilder, die auf ein Rock Festival in Harborøe an eben diesem Wochenende hinwiesen. Na, das konnte ja noch lustig werden Bild oh sorry, falsch :rotbacke: Ich wollte den hier Bild nehmen Bild

Kurz vor 17:00 Uhr standen wir dann nach fast genau 12 Stunden incl. ca. 120 Minuten Unterbrechungen bei SJ vor der Tür. Wir hatten keinen Stau, nur eine einzige Baustelle und sind super gut durchgekommen, aber unter 12 Stunden geht es scheinbar bei uns nicht Bild

Das Haus

Die Abwicklung im Büro ging flott. Wir waren schon um kurz nach fünf in unseremBild in Vrist

Zunächst mal alles untersucht und festgestellt, dass die Hütte soweit sauber und funktionstüchtig war. In Prozenten ausgedrückt, würde ich sagen, zu 99% ok. Nicht mal eine Bild war verstopft. Das eine Prozent bezieht sich auf das spülmaschinengereinigte Besteck, Geschirr und die Töpfe, sowie den nicht gesäuberten Bild und ein paar kleine Wollmäuse in einem Schlafzimmer. Ansonsten alles topp!

Ausgeladen und dann festgestellt, dass wir unsere Klamotten (außer der Kleidung) nicht so wirklich unterbringen konnten. Eine hochmoderne Einrichtung, die aber sehr spartanisch war. Es fehlten einfach Ablagemöglichkeiten in allen Räumen. Nun, wir sind ja flexibel und erfinderisch. Da wir keinen Raum übrig hatten, musste halt die Sauna als Abstellkammer herhalten. Geht alles! Außerdem hatte das natürlich auch den Vorteil, dass durch den fehlenden „Nippes“ kein großartiges Bild nötig war.

Ganz so kreativ war ich dann allerdings nicht, als ich am nächsten Abend das erste Mal Bild wollte. So viel Geld wie der Besitzer für die Einrichtung, die Isolierung und die Wärmepumpe (übrigens nur zu empfehlen. Das Ding erspart tatsächlich eine Menge Strom) in dieses Haus gesteckt hatte, so wenig war wohl übrig geblieben, um die Küchenutensilien wenigstens auf einen Durchschnitts-Standart zu bringen. Geschirr war genug da, aber beim Besteck und vor allem den Töpfen sollte man sich bei voller Belegung des Hauses überlegen, ob man nicht einen extra KartonBild von daheim mitbringt (Weingläser sind aber nicht nötig, die reichen auch für eine größere Bild). Nicht mal ein Kochlöffel, keine Kelle, kein Messbecher, Spülschüssel und auch kein Topfgitter. Nun wird der ein oder andere natürlich über mich den Kopf schütteln (macht mal ruhig :mrgreen:). Wir haben die für uns nötigsten Dinge gekauft und auch einen Teil da gelassen.

Ach ja, den Lemvig-Intercity muss ich noch erwähnen. Das Bähnchen Bild fuhr ca. 40 bis 50 Meter an unserem Haus vorbei. Störte aber überhaupt nicht, zumal abends ab ca. 22:00 Uhr Ruhe herrschte, wenn man mal davon absieht, dass das Rauschen des MeeresBild zu hören war.

Der erste Abend

Nachdem wir uns soweit eingerichtet hatten, sind wir nach Thyborøn gedüst, um dort im Havn Grill og Fiskehus zu dinieren Bild (an dieser Stelle noch mal einen Dank an Andreas [Zuelli] und Clara für die Unterstützung). Ok, ist kein Sterne-Kro, aber durchaus annehmbar. Satt sind wir jedenfalls geworden Bild

Auf dem Weg zurück bekamen wir ein paar rockige Fetzen Bild mit, aber in der Ferienhaussiedlung war davon nichts mehr zu hören. Einzig die ständig eintrudelnden Taxen Bild zeugten davon, dass außer uns noch andere menschliche Lebewesen in dieser Gegend ihre Ferien verbrachten.

Die verdiente Nachtruhe verbrachten wir in akzeptablen Box-Spring- Bilden, die aber für mich leider etwas zu weich waren.

So, jetzt fehlen noch die passenden Bild. Die kommen aber erst morgen. Ich schleiche Bild mich jetzt erst mal davon...

Bis dahin…

LG
Johanna :flag:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenn Johanna auf Reisen geht...
BeitragVerfasst: Do 27. Jun 2013, 03:55 


Registriert: So 13. Mär 2011, 00:08
Beiträge: 699
Wohnort: Seesen Harz
Postleitzahl: 3
Land: Deutschland

.....wenn einer ( Johanna ) eine Reise tut, dannnnnnn......
Ich freue mich schon auf die Fortsetzung und bin ganz hibbelig. q:p q:p
:dkfahnensmilie:

_________________
Sehnsucht ist das beste Zeichen von Liebe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenn Johanna auf Reisen geht...
BeitragVerfasst: Do 27. Jun 2013, 06:11 


Registriert: So 18. Mär 2012, 13:59
Beiträge: 746
Wohnort: NRW
Postleitzahl: 59071
Land: Deutschland

:winker: Danke schön...
Wenn einer (Johanna) eine Reise tut, kann er (sie) viel erzählen (schreiben).....bitte, bitte

Du rettest meinen Tag, hab mich geschüttelt vor Lachen
Wir hatten kleine Teile der Oldtimer und Motorräder auch gesehen - fuhren aber in die andere Richtung

Viele Grüße von der Hexe :flag:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenn Johanna auf Reisen geht...
BeitragVerfasst: Do 27. Jun 2013, 08:03 

Benutzeravatar


Registriert: Di 3. Aug 2010, 10:51
Beiträge: 1462
Wohnort: Nähe Hamburg
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

@Johanna
Vielen Dank für Deinen 1. Bericht ... es geht hoffentlich weiter :daumen:

Jo, die Sauna wird bei uns auch schnell zur Abstellkammer umgewandelt. In manchen Häusern gibt es einfach zu wenig Schrankfläche, aber Not macht ja irgendwie erfinderisch und hat man hat Urlaub, da sehe ich es eh lockerer.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenn Johanna auf Reisen geht...
BeitragVerfasst: Do 27. Jun 2013, 14:43 


Registriert: Do 10. Mär 2011, 18:25
Beiträge: 2006
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Klar, wenn man nach DK fährt, sollte man schon über ein wenig Fantasie verfügen :mrgreen:

Danke für Euer Feedback :daumen:

So, nun erst mal die versprochenen Bilder vom ersten Tag. Sind nicht so viele geworden, die zum Einstellen geeignet sind ;)

zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken

zum Vergrößern anklicken

Und nun noch zwei "Hoffnungsträger" für den nächsten Tag...

zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken

Fortsetzung (Bericht und Bilder) folgt...

LG
Johanna :flag:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenn Johanna auf Reisen geht...
BeitragVerfasst: Do 27. Jun 2013, 15:03 

Benutzeravatar


Registriert: So 12. Jul 2009, 13:45
Beiträge: 1741
Wohnort: Köln
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Jipeeeh, Johanna schreibt einen Bericht!

Und dann schon gleich soviel erlebt am Anreisetag, wofür andere drei ganze Wochen brauchen :lol: .

Herrlich Johanna, irgendwie scheint ihr aber auch besondere Begebenheiten anzuziehen.

Irre, an diesem Wochenende gab es ja einen Event nach dem Anderen, kann mir gut vorstellen, dass eine Menge los war an der Westküste.

Klasse Idee, den Saunaraum als Abstellkammer um zu funktionen.

Ich freue mich auf jeden Fall auf deine Fortsetzung!

_________________
Liebe Grüße von Silwi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenn Johanna auf Reisen geht...
BeitragVerfasst: Do 27. Jun 2013, 23:48 


Registriert: Do 10. Mär 2011, 18:25
Beiträge: 2006
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Sonntag 09.06.2013

Um 7:30 Uhr fiel ich aus dem Bild. Nach einem Blick aus dem Bild wäre ich jedoch am liebsten gleich wieder hineingefallen. Der Sonnenuntergang vom Vorabend hatte gelogen :grr: ! Mistwetter – das konnte man schon dazu sagen. Dicke Bild , dazwischen wohl einzelne Strahlen (wahrscheinlich von der Bild) die mir eine lange Nase zeigten, und gerade mal 11°. Na immerhin, wenigstens zweistellig.

Bin dann trotzdem langsam in die Gänge gekommen, denn den Appetit auf leckere Maultaschen-Brötchen von Dagli Brugsen (danke nochmals an Krabbe für den Tipp) in Harborøre konnten mir auch die verirrten und verhöhnenden Strahlen von oben nicht vermiesen. Leider wurde jedoch mein frühes Aufstehen nicht belohnt. Es gab keine Maultaschen-Brötchen Bild!!! Musste ich also die ganz ordinären Rundstykker (die waren allerdings auch nicht rund) zur Kasse schleppen Bild . Na ja, der Hunger treibt es ja bekanntlich rein. Enttäuscht war ich aber doch Bild

Nun denn, nach dem ausgiebigen – oder soll ich lieber sagen ausdauernden? – anderthalbstündigen Frühstück mit Hilfe der Männer flott Bild und Bild und dann raus aus der Hütte. Das hätten wir auch dann getan, wenn Bild Bild und Bild Bild vom Himmel gefallen wären. Aber nein! Es war so gegen elf und tatsächlich, ein Hoffnungsschimmer! Einige der Wolken hatten sich davon und ein bisschen Platz für den güldenen Planeten gemacht. Spontan (also nach langer Überlegung :§ ) beschlossen wir, den Hygum Aussichtspunkt zu erklimmen Bild, denn wer wusste schon, ob sich diese Gelegenheit noch mal ergab?

Für die drei bis vier User, die den Aussichtspunkt noch nicht kennen… auf der 181 aus Richtung Vrist kommend (schätze mal so zwei, drei Kilometer) liegt das Teil auf der linken Seite. Als Anhaltspunkt kann ich noch den Engbjergvej benennen. Diese Straße führt etwa 200 bis 300 Meter vorher rechts rein (zur Engbjerg Kirke und zum Engbjerg-Eier-Bauern). Oben auf dem "4000er" hat man einen herrlichen Rundblick. Bei einer 360° Wende sieht man das Meer, den Ferring-See, den Fjord, Gjellerodde bis hin nach Lemvig und natürlich die umliegenden Höfe, satte grüne Wiesen, Bild Bild, Bild Bild, Bild Bild(ach nee, Letzteres eher nicht) und selbstverständlich die allgegenwärtigen Windräder. Ich kann den Besuch nur empfehlen. Der Parkplatz ist kostenlos :D

Nachdem wir uns schweren Herzens von dem Anblick getrennt hatten – das betrifft aber nur die Männer, ich war froh, bei dem heftigen Wind und den erneut herbeigeeilten Wolken wieder runterzukommen – beschlossen wir, bereits heute dem Krämermarkt in Torringhuse einen Besuch abzustatten. Wieder im Bild zeigte das Thermometer eine Außentemperatur von 13° an. Also nix wie hin.

Man sollte es mal gesehen haben. Ob man auch kauft, ist Geschmacksache. Von neuem Angelgerät Bild über Spielzeug für jedes Alter Bild, CD´s und Singles auch aus den 60ern, Schuhe, Textilien, Schrankknöpfe, Stuhlkissen und natürlich Kerzen, Kerzen, Kerzen jeder Coleur bis hin zu gebrauchten Bild gibt es dort (fast) alles! Nur keine Kochlöffel Bild Unsere Ausbeute war deshalb geringfügig. Ein schickes Messer und bei fantasievoller Betrachtung ein Topfgitter, welches man auch zum Spülen verwenden konnte (mein Rücken mag keine normal hohen Arbeitsplatten, schon gar keine Spülbecken). Zum Abschluss ein Besuch im hauseigenen Café. Der Kuchen war – wie nicht anders zu erwarten – sehr lecker, der Kaffee entsprach nun nicht gerade meinem Geschmack Bild. Zu stark geröstet. Getrunken habe ich ihn trotzdem :roll:

Als wir nach draußen kamen, lachte doch tatsächlich die Bild und es waren erstaunliche 17°. Was macht man da? Also wir gehören zu der Sorte Lebewesen, die dann mal gucken wollen, wie es am Strand aussieht. Der Strandzugang C 218 in Langerhuse (ganz am Ende des Flyvholmvej) schien uns geeignet. Prima der große Parkplatz und dann nur noch ein paar Meter runter. Für mich Halbinvaliden Bild einfach ideal. Nach ca. einer Stunde juckte es Schwager aber dann doch, wollte sich gerne mal ein, zwei Bild-Plätze ansehen.

Wir steuerten zunächst den Ferringsee (Strande Richtung Ferring) an. Die Stelle war aber nicht das Gelbe vom Ei, zumal dort (wahrscheinlich nur wochentags, sonntags hatten sie wohl Ausgang) Bild Bilde und Bilde weideten.

Also weiter nach Vejlby, Parkplatz Klitgarden (ganz am Ende der Straße Veljlby Klit), dort gab es eine richtige Angelstelle. Ich muss allerdings gestehen, dass ich nicht mehr weiß, ob geeignet oder nicht, denn ich bin auf dem Parkplatz geblieben. Auch als es um „Strand gucken“ ging, habe ich gepasst, denn der Aufgang C 192 sah so aus, als bräuchte ich eine Seilwinde, um da hoch zukommen (vielleicht sollte ich mal Krabbes Gedanken bezüglich Rudbjerg Knude verfolgen, und ein Bild engagieren). Also hat Johanna weiter auf dem Parkplatz ausgeharrt – bei strahlendem Sonnenschein Bild!

Als die Männer zurück kamen, beschlossen wir noch, das Futter für´s Abendessen im Sparmarkt in Vejlby zu schiessen Bild. Dabei stellten wir dann fest, dass das John Wayne in diesem unserem Urlaub nicht mehr öffnen würde Bild, das Café Klitten aber ab dem 14.06. seine Pforten öffnen wollte Bild

Nach Verlassen des Sparmarktes spielte sich in meinen Hirnwindungen Bild folgendes Szenario ab:

Wie bastelt man sich einen Kochlöffel Bild ???

Denn auch hier war ich nicht fündig geworden und was sollte jetzt aus meinem Hack-Champignon-Kartoffel-Gemüse-Auflauf werden? Egal, ich wusste ja, wenn man nach DK fährt, ist Einfallsreichtum und Kreativität gefragt. Das WIE bleibt jetzt aber mein Geheimis Bild. Und nein, die Fliegenklatsche habe ich NICHT zweckentfremdet Bild

Wir konnten den Abend auf der West-Terrasse genießen und ausklingen lassen. Ich allerdings mit dicker Jacke Bild , weil es doch ganz schön kräftig wehte.

So, an dieser Stelle verabschiede ich mich für heute. Ich hoffe, mir gelingt es, morgen die passenden Fotos zu bearbeiten und einzustellen.

LG
Johanna Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenn Johanna auf Reisen geht...
BeitragVerfasst: Fr 28. Jun 2013, 04:31 


Registriert: So 13. Mär 2011, 00:08
Beiträge: 699
Wohnort: Seesen Harz
Postleitzahl: 3
Land: Deutschland

.....ach Johanna,
irgendwie kommt mir das bekannt vor.
Wir hatten einmal keinen Kaffeefilter im Haus. -?- Grübel,grübel,schau,schau.
Da war´s :idea:
Vierkantreibe umgedreht, Kaffeefilter hineigestopft und los gins.
" Man muss nur mit die Sachen reden können " Bild
:dkfahnensmilie:

_________________
Sehnsucht ist das beste Zeichen von Liebe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenn Johanna auf Reisen geht...
BeitragVerfasst: Fr 28. Jun 2013, 10:46 

Benutzeravatar


Registriert: Di 21. Dez 2010, 11:55
Beiträge: 2033
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Hej liebe Johanna :D ,

Beifallsstürme für deinen tollen Urlaubs“roman“ :dkfahnensmilie: ! Aber, wenn du so weiter machst (und wehe, wenn nicht :grr: ), bist du am Ende deines Gesamtberichtes wieder urlaubsreif.

Bezüglich des Hygum-Aussichtspunktes kann ich dir mal hilfreich in die Seite treten (manno, ich trete doch nur ganz vorsichtig..), der befindet sich HIER. Von da aus kannste deinen 6000er :pff: sogar sehen. Wir haben den vor Jahren auch mal „erklommen“ :§ . Allerdings ist uns der nicht so markant im Gedächtnis geblieben, vermutlich weil wir mieses Wetter hatten.

Ich will hoffen, dass du bereits wieder an der Ausarbeitung des nächsten Berichtes bist… :mrgreen:

Gierig wartende Grüße
Krabbe :winker:

P.S. Für Aufläufe nehmen wir notfalls einen Bratenwender, für dazugehörige Soße muss ein Esslöffel herhalten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenn Johanna auf Reisen geht...
BeitragVerfasst: Fr 28. Jun 2013, 11:21 

Benutzeravatar


Registriert: Fr 31. Okt 2008, 16:15
Beiträge: 1790
Wohnort: bei Hannover
Land: Deutschland

Hej :winker:

schöner Reisebericht :daumen:

übrigens, falls mal eine Suppenkelle fehlt, geht auch nofalls eine Tasse :lol:

LG Hescha :dkfahnensmilie:, die immer eine Brotschneidemaschine, Suppenkelle, Kartoffelstampfer und eine Pfanne dabei hat, vielleicht auch schon eine auf dieselbige hat :§

_________________



Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1254 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 126  Nächste



Suche nach:

Auch interessante Themen


Gehe zu:  
Powered by phpBB

Passwort vergessen?



Content Partner

Mit einigen themenverwandten Webseiten gibt es Partnerschaften die dabei helfen, noch mehr DK-Freunde auf das Dänemark Forum aufmerksam zu machen:

Mehr Infos