Henne Strand

Dänemark Forum

Hast Du Fragen zu Henne Strand? Hier geht es zum Henne Strand-Forum

HENNE STRAND – so lautet der Name eines vor allem bei deutschen Urlaubern sehr beliebten Urlaubsortes direkt an der dänischen Nordseeküste, nicht weit nördlich entfernt von Vejers Strand. Das Gebiet um‘s heutige Henne Strand bildete sich nach der letzten Eiszeit vor ca. 14000 Jahren heraus. Nach Abzug des letzten Eises formte die Natur eine einzigarte Landschaft an der Westküste.

Gesiedelt wurde in dieser Gegend wohl schon lange, bereits um ca. 1000 nach Chr. ist belegt, das hier alte Wikingerhandelswege nach Norwegen und in andere Gegenden West- und Osteuropas  führten. Seit dem Mittelalter ist auch eine Kirche in Henne nachweisbar. Der Name des Ortes leitet sich einem kleinen Fluss in der Nähe ab, der Henne Mølle Å.

Heute ist Henne Strand ein moderner Ferienort, der „fast“ keine Wünsche offen lässt.Umgeben von unzähligen Ferienhäusern, Campingplätzen, Kro’s und Hotels - Ferien in Henne kann man in den vielfältigsten Versionen erleben.

Das „Highlight“ ist sicherlich der schier unendlich scheinende lange und breite Sandstrand an der Westküste, vom Ort durch eine langgestreckte Dünenkette getrennt. Er lädt zu zahlreichen Strandaktivitäten  wie Drachen steigen,  Sandburgen bauen, Baden oder einfach nur Spazierengehen ein. Neben dem tollen Strand an der Westküste, bietet der Ort vielfältige Shoppingmöglichkeiten..

Sehenswürdigkeiten in Henne Strand

Die ganz grossen Sehenswürdigkeiten sucht man in Henne Strand vergebens und doch ist der Ort eines der beliebtesten Ferienziele für Touristen an der Westküste.

Henne Mølle Å

Südlich von Henne Strand mündet das kleine Flüsschen Henne Mølle Å in die Nordsee, das auch der Namensgeber für den Ort war. Dieser entspringt dem Filsø, einem großen Naturschutzgebiet und Vogelparadies.

Der Filsø

Dieser See war bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts einer der grössten Seen in Dänemark. Heute befindet sich an seiner ehemaligen Stelle, südlich von Henne eine große, flache Niederung mit vielen Feldern, Wiesen, Plantagen und einem kleineren See. Große Teile des ursprünglichen Sees wurden kultiviert und in der Folgezeit für die Landwirtschaft nutzbar gemacht.

Blåbjerg Klitplantage

Nördlich von Henne Strand erstreckt sich ein im 19. Jahrhundert bepflanztes ungefähr 4600 ha großes Dünengebiet das der damalige Dünenbehördenleiter Thyge de Thygeson in seiner Amtszeit von 1861 bis 1899 errichtete. Die Blåbjerg Klitplantage soll dem Flugsand Einhalt gebieten. Thygeson zu Ehren wurde auf der Blåbjerg Düne, dem höchsten Dünenpunkt Dänemarks inmitten der Klitplantage ein Gedenkstein errichtet. Eine Treppe führt auf die 64 m hohe Blåbjerg Düne von der man einen fantastischen Blick auf die Gegend hat, bei klarer Sicht soll man bis zu 40 Kirchtürme erkennen können. Den Namen hat die Düne erhalten, da sie einem blauen (dän.: Blå) Berg (dän.: Bjerg) ähnelt. Früher diente der "Blaue Berg" auch als Seezeichen, da er durch seine Höhe deutlich vom Meer aus zu sehen war. Die Blåbjerg Klitplantage besteht aus viel Heide und Eichengebüsch und bietet viele Reit-, Fahrrad und Wanderwege. Mit etwas Glück trifft man bei einem Ausflug sogar auf Rotwild. Am Parkplatz bei Blåbjerg beginnen mehrere gekennzeichnete Wanderwege. Außerdem gibt es dort auch Tische und Bänke sowie eine Toilette.

Weitere Informationen über Henne Strand

Henne Strand Turistinformation
Strandvejen 415 A
DK-6854 Henne Strand
Tlf: +45 7528 8670
www.visitwestdenmark.com

Passwort vergessen?



Content Partner

Mit einigen themenverwandten Webseiten gibt es Partnerschaften die dabei helfen, noch mehr DK-Freunde auf das Dänemark Forum aufmerksam zu machen:

Mehr Infos

Sprachreisen mit iSt

Urlaubsinfos