Die Ferienorte Ho und Mosevrå, Halbinsel Skallingen

Ho, Skallingen, Mosevrå Forum

..direkt zum Forum

Der Ferienort Ho liegt südlich von Blåvand und grenzt an die unter Naturschutz stehende Halbinsel Skallingen in der Ho Bucht, dessen Küste kürzlich zu einem der ersten dänischen Naturparks, dem Naturpark Vesterhav, ernannt wurde. Ho bietet sehr viele Möglichkeiten zur Entspannung und zählt nur wenige Einwohner. Die vielfältige Natur, das Watt in der Ho Bucht, die kleine Marschinsel (unbewohnt) "Langli" in der Bucht und die 2000 ha große Halbinsel Skallingen mit dem langen Sandstränden laden zum Erkunden, Spazieren und Erleben ein. Es bieten sich wundervolle Aussichten über die Bucht in Richtung Esbjerg oder vom Strand auf Skallingen in den endlosen Horizont der Westküste.

In Ho gibt es einzelne Ferienhäuser, das Kro-Restaurant "Ho Kro", kleinere Hofläden, die Golfanlage "Blaavandshuk Golfbaner" mit Restaurant "Ho Bugt" und das "Ho Feriecenter", eine Ferienanlage mit kleinem Ferienhauspark, Badeland und Bowlingbahn. Ho bietet viel unberührte und ruhige Naturlage aber auch viele Aktivitäten wie z.B. Angeln, Golf, Baden, Fahrradfahren (Fahrradvermietung beim "Ho Feriecenter" ca. 7 – 11 Euro/Tag) und Reiten.

Nur wenige Kilometer von Ho entfernt befindet sich das noch ruhigere Ferienhausgebiet Mosevrå. Ebenfalls unmittelbar an der Bucht liegend, besteht dieser kleine Ort ausschließlich aus Wohn- bzw. Ferienhäusern. Geschäfte, Hotels oder Restaurants sind dort nicht zu finden. Ideal also für einen gemütlichen Urlaub bei dem Ruhe und Entspannung eine große Rolle spielen. Die Bucht selbst bietet keinen eigenen Badestrand, meist grenzen die Wiesen unmittelbar ans Buchtufer. Dafür ist der Sandstrand umso größer auf Skallingen. Ein kleiner befahrbarer Weg führt über die Halbinsel zum Strand welcher nahezu unberührt ist. Das bedeutet auch dass dort keine Imbissbuden oder Toiletten zu finden sind. Auch Rettungsschwimmer sind am Strand von Skallingen nicht stationiert.

Nicht erschrecken: Die Halbinsel wird überwiegend zur Viehzucht genutzt, Kühe können den Weg zum Parkplatz vor dem Strand kreuzen. Hundehalter sollten sich darauf einstellen das Hunde grundsätzlich nicht auf Skallingen erlaubt sind. Zu Zeiten des 2. Weltkrieges fiel Skallingen auch der Besatzung zum Opfer und wurde vermint. Die Beseitigung der Landminen dauerte viele Jahre an. Zeitweise waren einige Strandabschnitte gesperrt und Schilder haben auf die Gefahr hingewiesen.

Der nächst größere Ferienort ist Blåvand, dort findet man viele Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Attraktionen. Weitere Einkaufsmöglichkeiten gibt es im Ort Oksbøl (12 km), dort befindet sich auch ein kleiner Bahnhof. Die nächste Kleinstadt "Varde" ist ca. 24 km von Ho entfernt. Die Hafenstadt Esbjerg, 5. größte Stadt Dänemarks liegt in ca. 36 km Entfernung. Der nächste Badestrand liegt in Blåvand (6 km) oder Vejers Strand (Autostrand).

 

Sehenswürdigkeiten in Ho

Ho Kirke (Kirche)

Mitte des 15. Jahrhundert im romanischen Stil erbaut.

Ho Klipplantage

Naturschutzgebiet Ho Plantage

Islandpferdegestüt "Stutteri Vestmose"

Pferdefreunde sollten das Islandpferdegestüt besuchen, es liegt ca. 1 km vor Ho und hat ungefähr 50 Islandpferde die häufig auch auf den Weiden an der Ho Bucht zu sehen sind. Es werden auch geführte Ausritte oder Reitstunden angeboten.

Weitere Informationen zu Ho, Skallingen und Mosevrå

Oksbøl Touristeninformation
Industrivej 18,
DK-6840 Oksbøl
Tel.: (+45) 7527 1800
Fax: (+45) 7654 1050
www.visitwestdenmark.com

© danforum.de
Text:
Foto:
Quelle/n: Wikipedia.de

Passwort vergessen?



Content Partner

Mit einigen themenverwandten Webseiten gibt es Partnerschaften die dabei helfen, noch mehr DK-Freunde auf das Dänemark Forum aufmerksam zu machen:

Mehr Infos