Fahrradfahren in Dänemark

Dänemark mit dem Rad erkunden

Auch für die Radler unter Euch bietet Dänemark jede Menge Abwechslung. Es gibt sehr viele ausgeschilderte Fahrradrouten (insgesamt über 12.000 Kilometer beschilderte Radwege) in Dänemark und sogar einige extrem fahrradfreundliche Regionen, die als qualitätsgeprüfte Fahrradregionen ausgezeichnet wurden. Zu diesen Regionen zählen Thistedt & Thy, Viborg, Odder, Herning, Morsø, Løgstør-Fjerritslev, østvendsyssel, Odsherred, Bornholm, Skive und Südfünen.

Die qualitätsgeprüften Regionen müssen über bestimmte Kriterien verfügen, um diese Auszeichnung zu erhalten. Hierzu gehören z. B. das Vorhandensein von mindestens einem Fahrradverleih, geschultes Personal in den Touristbüros, dass die Routen selbst getestet hat, eigene Fahrradkarten über die Radwege der Region, das Vorhandensein von mindestens 3 Fahrradfreundlichen Unterkünften (hierzu gehören Ferienhäuser, Campingplätze, Jugendherbergen und Kros oder Hotels)  in der Region, Routen mit einem Minimum von 50 km in einer Karte ausgezeichneten Radwegen, Routenbeschreibungen für jede Route mit Schwerpunktbeschreibungen auf Sehenswertes in Natur und Kultur usw.

Auskünfte über diese fahrradfreundlichen Regionen erhaltet Ihr unter www.visitdenmark.com. Ebenfalls werdet Ihr hier Infos über Nationale Radrouten und Radfernwege bekommen.

 

Mit dem Mountainbike kann man Dänemark auf die sportliche Art erkunden. Im Allgemeinen ist das Radfahren auf den Waldwegen in Dänemark überall erlaubt. Verboten ist allerdings die „Querfeldeinfahrt“ über Böschungen und Steinwälle, zum Schutz des Waldes. Bitte haltet Euch hieran. Auch für die Mountainbike-Fans unter Euch gibt es besondere Routen quer durch Dänemarks Landschaften, wo Ihr Euch so richtig austoben könnt, ohne jemanden zu belästigen. Hier gibt es zur Zeit 8 verschiedene Routen mit unterschiedlichen Streckenlängen: z. B. Bildstrup Skovene (9,5 km), Blabjerg Klitplantage Süd (7,3 km), Bordrup Plantage bei Blavand Huk (6,8 und 8 km) usw. Alle Strecken und die Infos zum Mountainbike Verleih in Dänemark findet Ihr ebenfalls unter www.visitdenmark.com.

Verkehrsregeln für Radfahrer in Dänemark

Nach den dänischen Verkehrsregeln muss jedes Fahrrad mit Klingel, vorwärtszeigender weißer Reflektor-Plakette, Pedalen mit gelben Rückstrahlern oder gelber Leuchtplakette an den Speichen der Räder sowie einem rückwärtszeigenden Rückstrahler ausgestattet sein.

Nach Einbruch der Dunkelheit dürft Ihr nur noch mit einer weißen oder gelben Lampe vorne und einer roten Lampe hinten eingeschaltet unterwegs sein. Diese beiden Lampen müssen 300 Meter sichtbar sein.

Ein Fahrrad für eine Person muss sowohl mit einer Nabenbremse und Felgenbremse am Vorderrad versehen sein, es sei denn, das Fahrrad ist älter als 01.01.1998., dann genügt eine Nabenbremse. Transportiert Ihr auf dem Fahrrad Kinder, muss es mit sowohl mit einer Vorderradbremse als auch mit einer Hinterradbremse versehen sein. Dies gilt auch für Fahrräder mit Anhänger.

Kinder dürfen auf dem Fahrrad nur zusätzlich transportiert werden, wenn der Fahrer über 15 Jahre alt ist. Dann auch nur in einem speziellen Kindersitz, der vor oder hinter dem Fahrer angebracht ist. Wird ein Kind im Fahrradanhänger transportiert, darf dies nur geschehen, wenn das Kind ordnungsgemäß festgeschnallt ist und das Gesamtgewicht von 60 kg (einschl. des Anhängers) nicht überschritten wird.

Sind Radwege vorhanden müssen diese genutzt werden. Sind keine Radwege vorhanden müsst Ihr rechts auf der Straße fahren. Eine Helmpflicht gibt es in Dänemark für Fahrradfahrer nicht.

© 2012 danforum.de - Trotz sorgfältiger Recherchen und inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen übernommen. Autor/en: Bine. Foto: Oliver. Quelle/n: visitdenmark.com. Aktualisiert: 07/2012

Passwort vergessen?



Content Partner

Mit einigen themenverwandten Webseiten gibt es Partnerschaften die dabei helfen, noch mehr DK-Freunde auf das Dänemark Forum aufmerksam zu machen:

Mehr Infos

dänemark Ferienhaus privat