Lønstrup in Norddänemark

Lønstrup Forum

..direkt zum Forum

Der Ort Lønstrup ist ein niedliches kleines Fischerdorf, welches seinen hügeliegen Charakter durch eine Naturkatastrophe im Jahr 1877 erhalten hat. Durch einen Sturzregen, der fast zwei Stunden anhielt, wurde der Dorfbach zu einem reißenden Strom, der eine Kluft von 15 m Breite und 360 m Länge durch das Dorf riss.

Aber diese Katastrophe zog nachsich, dass der Ort durch die Berichterstattung immer bekannter wurde und Touristen anzog. Hierdurch entwickelte sich eine ausgeprägte Badehotel-Kultur.Gerade die urige Landschaft verleiht Lønstrup seinen besonderen Charme. Die durch den Ort gewundene Hauptstraße wird von wunderschönen alten Fischerhäusern gesäumt.

An der Hauptstraße findet man auch alle Geschäfte, wie z. B. Lebensmittelgeschäfte, Hotels, Geschenkartikelshops, Kunsthandwerk, Restaurants, Cafès usw. Wenn man der Hauptstraße durch den Ort folgt, endet der Ausflug direkt am alten Landungsplatz, wo noch heute die Fischerboote an Land gezogen werden.

Die schönen Strände sind in Lønstrup autofrei. Und in den um den Ort herumliegenden Naturschutzgebieten kann man nach Herzenslust wandern und entspannen.

Sehenswürdigkeiten in Lønstrup

Marup Kirche

Im Süden von Lønstrup befand sich die Marup Kirche. Diese wurde im 13. Jahrhundert ca. 2 km weit von der Küste gebaut und musste inzwischen der immer näher rückenden Abbruchkante der Steilküste weichen. Noch heute kann man dort den alten Friedhof und die Grundmauern der Kirche besichtigen. Die Kirche wurde inzwischen abgetragen und soll im Landesinneren wieder aufgebaut werden. Der Ort strahlt noch heute eine urige Atmosphäre aus, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Leuchtturm Rubjerg Knude

Noch weiter südlich findet man den in einer Wanderdüne versunkenen Leuchtturm Rubjerg Knude. Der Leuchtturm nahm im Dezember 1899 seinen Betrieb auf der Höchsten Stelle der Steilküste auf. Zwischen dem Leuchtturm und der Steilküste befand sich allerdings eine Düne, die sich immer höher auftürmte und den Leuchtturm und die angrenzenden Gebäude nach und nach unter sich begrub. Der Betrieb musste schließlich 1968 eingestellt werden. Noch heute ragt der Leuchtturm aus der Düne und ist zu einer Touristenattraktion geworden, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Weitere Informationen über Lønstrup

Lønstrup Touristbüro (Fremdenverkehrsbüro)
Strandvejen 90
Lønstrup
DK- 9800 Hjørring
Telefon: (+45) 9625 2220
Fax: (+45) 9896 0043
www.loenstrup.dk

© danforum.de
Text: Bine
Foto/s: Bine
Quelle/n: www.loenstrup.de und Wikipedia

Passwort vergessen?



Content Partner

Mit einigen themenverwandten Webseiten gibt es Partnerschaften die dabei helfen, noch mehr DK-Freunde auf das Dänemark Forum aufmerksam zu machen:

Mehr Infos